Bürgerinitiative Fuldatal

Keine Kurve Kassel

Wissenswertes


Zurück zur Übersicht

26.03.2019

Bericht zur Informationsveranstaltung

Die Bürgerinitiative (BI) Kurve Kassel Fuldatal hat am Freitag, den 22. März 2019 im Gasthaus Schönewald in Fuldatal-Simmershausen einen Informationsabend veranstaltet.
Sowohl Mitglieder der BI als auch weitere interessierte Bürger konnten sich über die bereits bekannt gewordenen Aspekte informieren und eigene Ideen zu baldigen Aktivitäten einbringen.
Die Sprecherin der BI Helga Heinemann führte einige Punkte zu der am 25. Februar 2019 stattgefundenen konstituierenden Sitzung zum Runden Tisch (TOP 3) aus.
Sie berichtete unter anderem, dass die von der DB Netz AG geplante Güterverkehrsstrecke zwischen Paderborn und Halle/Saale mit dem Teilprojekt „Kurve Kassel“ Teil eines Jahrhundertprojekts sein wird. Schließlich handele es sich mit dieser Teilstrecke um die Verbindung zwischen den Niederlanden und China (sog. Seidenstraße).
Spätestens jetzt wird den Anwesenden klar: Schon in wenigen Jahren würde die von der DB AG prognostizierte Zahl von ca. 40 Zügen pro Tag nicht mehr ausreichen und man müsste mit einer stark frequentierten Zugstrecke zwischen Europa und Asien rechnen.
Dies versucht die BI in den kommenden Wochen mithilfe der hiesigen und der benachbarten Gemeinden (wie z.B. Vellmar oder Ahnatal) zu verhindern.

Unter TOP 5 berichtete der stellvertretende Sprecher Gerhard Milerski über alle Aktivitäten. Bereits jetzt konnten auf digitalem Weg einige Vorhaben umgesetzt werden. Unter anderem wurde die Homepage www.fdt-kurvekassel.de veröffentlicht, des Weiteren ist die BI bei Twitter („FDT-KurveKassel“) vertreten.
Eine eigene Seite auf Facebook wird derzeitig eingerichtet.

Auch wenn unsere BI bereits kleine Teilerfolge erzielen konnte, ist es leider nicht vermeidbar auf das Thema Finanzen hinzuweisen. Da die BI kein eingetragener Verein ist und entsprechend keine Mitgliederbeiträge erheben kann, ist sie auf Spenden angewiesen. Daher wird künftig bei jeder Veranstaltung eine Spardose (siehe beigefügtes Foto) herumgereicht.

Die nächsten Aktivitäten sind bereits in der Vorbereitung und beinhalten u.a. eine Unterschriftenaktion in allen Ortsteilen, die Vorbereitung zum nächsten kommenden Runden Tisch (voraussichtlich im Spätsommer) und weitere Informationsveranstaltungen, an denen Interessierte jederzeit herzlich Willkommen sind.

Freiwillige Helfer aus den jeweiligen Ortsteilen können sich jederzeit melden und Ideen mitteilen oder gerne auch selbst tätig werden:
Nebst Sammlung von möglichst vielen Unterschriften (u.a. durch Auslegen der Listen in Arztpraxen, diversen Läden oder Gaststätten nach entsprechender Erlaubnis) sind in naher Zukunft „kluge Köpfe“ gefragt, die sich in den Bereichen Verwaltungsrecht oder dem anstehenden Raumordnungsverfahren (u.a. Wirtschaft, Verkehr, Bodennutzung in Fuldatal) auskennen bzw. Interesse haben kleine Arbeitskreise zu bilden und so einen sehr erheblichen Beitrag zu leisten.

Es geht um das Wohl unserer Bürger und unserer Gemeinde.

 Spendendose neu.png


Zurück zur Übersicht