Bürgerinitiative Fuldatal

Keine Kurve Kassel

Wissenswertes


Zurück zur Übersicht

24.01.2021

Aktuelles

Wie Sie bereits aus der HNA und den Nachrichten erfahren konnten hat die DB Netz AG eine neue Lösung für die Einkreuzung in Ihringshausen gefunden. Wir haben von Anfang an gefordert, dass eine Einkreuzung auf die jeweils weiterführenden Gleise statt finden muss. Dabei war klar, dass eine Einkreuzung nur möglich ist zwischen Vellmar und vor dem BGS. Nur dort ist es möglich, die DB Neubaustrecke durch Einkreuzungen oder Brücke zu überqueren. Anlässlich unserer Ortsbegehung am 16.8.2019 vom Bahnhof Ihringshausen Richtung Vellmar haben wir mehrere Punkte in Augenschein genommen. Es war zwar auf den ersten Blick nicht erkennbar, wie eine Lösung aussehen könnte.Doch wir haben den Vorschlag weitergereicht.Das Ergebnis der Planung sah dann so bescheuert aus, dass Züge in beide Richtungenauf einem Gleis fuhren. Wir berichteten in der HNA und fuldatal aktuell darüber. Die nungefundene Lösung geht mittels Brückenbauwerk über die Landesstraße und dieNeubaustrecke und bindet in die weiterführende Strecke in Richtung Hann.-Münden ein.An der Belastung durch den erhöhten Güterzugverkehr ändert sich jedoch in Bezug aufLärm und Erschütterungen im Bereich der Ortsdurchfahrt in Ihringshausen nichts. NachAussagen des 8. Runden Tisches sieht die Planung ca. 40 Güterzüge (20 in jede
Richtung) zusätzlich und zwar je zur Hälfte in der Tages- und Nachtfahrzeit vor. Dazumuss man wissen, die Tagesfahrzeit geht von 6 bis 22 Uhr (gleich 16 Std.), dieNachtfahrzeit von 22 bis 6 Uhr (gleich 8 Std.). Das bedeutet, dass nachts neben denbereits jetzt fahrenden Zügen zusätzlich mindestens 2 Züge je Richtung und Stundefahren. Schlafen bei offenem Fenster? Fehlanzeige!Man spricht zwar von Zügen mit „Flüsterbremsen“ und besserer Vertaktung des ÖPNV.Egal wie die Lösung aussieht, sie bleibt immer nur die schlechtere gegenüber derAlternativstrecke. Das insbesondere unter der Prämisse, dass sich die Strecken der KurveKassel, die z.Zt. im Vorschlag stehen mehr als verdreifacht haben und somit das Delta zurAlternativstrecke immer kleiner wird und alle anderen Parameter dadurch an Gewichtgewinnen. Wir halten daher unsere Petition aufrecht.



Zurück zur Übersicht